DONNERSTAG, 20. Juni 2019, 18.30 Uhr

Wie der Staat die Kirche finanziert

Carsten Frerk Foto: Evelin Frerk

Der Politologe Carsten Frerk gilt als der bestinformierte Wissenschaftler zum Thema Kirchenfinanzen. Aus seinem „Violettbuch Kirchenfinanzen“ wird allenthalben zitiert.Seit der Weimarer Reichsverfassung vor 100 Jahren sind die deutschen Landesregierungen aufgefordert, die sogenannten „Staatsleistungen“ an die Kirchen abzulösen. Es handelt sich um Zuwendungen aus Steuermitteln, die ohne Zweckbindung an Kirchen gezahlt werden. Insgesamt erhält die Kirche zusätzlich zu ihren Steuereinnahmen von jährlich etwa 12 Mrd. Euro staatliche Subventionen in Höhe von mehr als 19 Mrd. Euro pro Jahr. Carsten Frerk wird mit exakten Zahlen die Hintergründe dieser mehr als fragwürdigen Zuwendungen beleuchten.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen